Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: Konzepte für künftige Personalratsarbeit; 01/08

Konzepte für künftige Personalratsarbeit

Der niedersächsische DGB-Vorsitzende Hartmut Tölle und der niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann haben in einer gemeinsamen Presseerklärung die Bedeutung der Personalratsarbeit im schulischen Bereich betont: „Wir sind gemeinsam der Auffassung, dass sich die Arbeit der Personalvertretungen bewährt hat und fortgeführt werden muss". Die Übertragung dienstrechtlicher Befugnisse an die jetzt eigenverantwortlichen Schulen und Veränderungen der Aufgaben der Landesschulbehörde brächten mittelfristig aber auch Veränderungen in der Personalratsarbeit mit sich. Der DGB und das niedersächsische Kultusministerium wollen deshalb im Laufe der nächsten Legislaturperiode gemeinsam Konzepte entwickeln, wie die Personalratsarbeit den schulischen Veränderungen angepasst werden kann. Die Personalrats-Wahlperiode 2008 bis 2012 wird von Veränderungen des Personalvertretungsgesetzes, die den Schulbereich betreffen, noch nicht berührt sein. Tölle und Busemann vereinbarten eine Fortsetzung der Gespräche mit dem Ziel, ab 2012 die Struktur und die Aufgaben der heutigen Schulbezirkspersonalräte an die Struktur und Aufgaben der Landesschulbehörde anzupassen.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 01/2008


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2018