Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: Beihilfe in der Anhörung; 09/2010


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Beihilfe in der Anhörung

Niedersachsens Regierung hat die neue Beihilfeverordnung zur Stellungnahme an die Verbände gegeben, die nun gehört werden sollen. Die Gewerkschaften sind aufgefordert, bis zum 15. Oktober Stellung zu nehmen. Die Verordnung soll die bisher angewendeten Beihilfevorschriften des Bundes ersetzen. Die wesentlichen Strukturprinzipien des Beihilferechts sind seit April 2009 im Niedersächsischen Beamtengesetz geregelt. Der DGB hatte hier bereits einen Anspruch auf Beihilfe für Beamtinnen und Beamte in Elternzeit angemahnt. Der Beitrag zur privaten Krankenversicherung soll ihnen erstattet werden, um sie gesetzlich versicherten Beamtinnen und Beamten in Elternzeit gleichzustellen.

Quelle: Beamten-Magazin 09/2010


 

BBBank: Hausbank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden geblieben. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld". Partner der BBBank ist Debeka. Jeder zweite Beamte ist bei der Debeka krankenversichert. Hier geht es zu den günstigen Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter
.


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2017