Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: Tariferhöhung gilt auch für Beamte; 06/2011


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Tariferhöhung gilt auch für Beamte

Niedersachsens Beamtinnen und Beamte bekommen rückwirkend zum 1. April höhere Bezüge. Der Landtag hat im Mai beschlossen, das Tarifergebnis für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst zeit- und inhaltsgleich auf die Landes- und Kommunalbeamten sowie Versorgungsempfängerinnen und –empfänger zu übertragen. Ihre Bezüge steigen um 1,5 Prozent in diesem und weitere 1,9 Prozent im kommenden Jahr. Für die Monate Januar bis März 2011 bekommen sie eine Einmalzahlung. Der DGB und die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes hatten außerdem gefordert, dass das Weihnachtsgeld wieder eingeführt werden soll. Der DGB setzte sich dafür ein, auch die Wochenarbeitszeit an die Tarifregelung von durchschnittlich 39 Stunden anzupassen. Für die Beamtinnen und Beamten gilt eine Arbeitszeit von 40 Stunden pro Woche.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2011



 

BBBank: Hausbank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden geblieben. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld". Partner der BBBank ist Debeka. Jeder zweite Beamte ist bei der Debeka krankenversichert. Hier geht es zu den günstigen Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter
.


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2017