Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: GdP: Weihnachtsgeld wieder einführen; 07/08.2012

GdP: Weihnachtsgeld wieder einführen

Die GdP macht auf eine schlechte Platzierung Niedersachsens im Einkommensvergleich mit anderen Bundesländern aufmerksam und fordert Verbesserungen. Das Land liege bei der exemplarischen Berechnung für die Besoldungsgruppen A8, A10 und A14 bundesweit im hinteren Mittelfeld, stellt die Gewerkschaft fest. Im Vergleich aller westdeutschen Bundesländer zahle nur Berlin seinen Beamtinnen und Beamten weniger. Das Grundgehalt eines Oberkommissars in der Besoldungsgruppe A10 betrage in Niedersachsen monatlich ohne Weihnachts- und Urlaubsgeld 2331,18 Euro. An der Spitze des Rankings stehe der Bund, der rund 140 Euro mehr zahle. „Dieses ungerechte Auseinanderklaffen muss sich schleunigst ändern“, fordert der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff. „Wir brauchen in Niedersachsen umgehend eine Angleichung nach oben. Als ersten notwendigen Schritt fordern wir deshalb die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes.“ Schilff weist darauf hin, dass verschiedene Bundesländer die Sonderzahlung nicht abgeschafft oder – wie der Bund – wieder eingeführt haben.

Quelle: Beamten-Magazin 07/08.2012


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2018