Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Niedersachsen: „5 vor 12“ bei der neuen Arbeitszeitverordnung für Lehrkräfte; 03/2014

„5 vor 12“ bei der neuen Arbeitszeitverordnung für Lehrkräfte

Viele Lehrkräfte Niedersachsens müssen womöglich auch weiterhin mit Mehrarbeit leben. Der neue von der Landesregierung beschlossene Entwurf der „Verordnung zur Änderung der Niedersächsischen Verordnung über die Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten an öffentlichen Schulen“ verschärft vor allem die Situation von älteren Lehrerinnen und Lehrern sowie von Gymnasiallehrkräften. Die bislang lediglich ausgesetzte Altersermäßigung wurde nun ersatzlos gestrichen. Lehrkräfte über 55 warten also auf ihre erste, die 60-Jährigen auf die zweite Ermäßigungsstunde. Zwar hat das Kabinett angekündigt, parallel zur Aussetzung der Altersermäßigung unterschiedliche Modelle eines flexiblen Übergangs vom aktiven Dienst in den Ruhestand prüfen zu wollen. Der GEW reichen solche Erklärungen aber nicht. Sie fordert die Wiederbelebung der Altersermäßigung und eine Altersteilzeit im Blockmodell. Außerdem kritisiert die GEW die Absicht der niedersächsischen Landesregierung, die Arbeitszeit von Gymnasiallehrkräften weiter zu erhöhen und fordert einen Ausgleich für die Korrekturbelastung wie er in anderen Bundesländern gewährt wird. Jetzt sind Protestaktionen gegen das Vorhaben der Landesregierung geplant.

Quelle: Beamten-Magazin 03/2014


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-niedersachsen.de © 2018